Heimlich III Compilation

Der Verein für angewandte Beschallung, zur Förderung von Kunst, Kultur und elektronischer Weltmusik in Wien - Heimlich Musik - schickt heute zum Plattenfreitag, seine dritte Various Artist Compilation ins Rennen. Auf dieser befinden sich wieder wunderhübsche Slow House / Downtempo Tunes wie Ihr nachfolgend im Stream hören könnt.



Kleiner Unterschied zu den ersten beiden Compilations ist, dass die Werke nicht mehr unter einer freien Lizenz laufen. Trotzdem gibt es die Veröffentlichung per Name your Price auf Bandcamp und ich finde, Ihr solltet da unbedingt zuschlagen. Auch den letzten Heimlich Podcast #24 von m ë x kann ich Euch ans Herz legen, aber sicher habt Ihr diese Mix-Reihe sowieso auf der Watchlist.

Label: Heimlich Musik

A1392818722 10

Mastodon - Das Twitter von Früher

Screenshot full.e8e4a020

Mastodon ist ein dezentrales Social Network des Programmierers Eugen Rochko aus Jena. Das Netzwerk gibt es nun seit 2016 und ist im Grunde genommen so, wie Twitter es früher mal war - ungefiltert, werbefrei und nicht von dämlichen Algorithmen gesteuert, die Euch bevormunden wollen. Bei Mastodon kann jeder einer beliebigen Instanz (Knotenpunkt) beitreten oder sich seine eigene Instanz aufsetzen - genau so, wie es auch bei Diaspora der Fall ist. Mastodon läuft sehr stabil, erfreut sich in letzter Zeit wachsender Beliebtheit und hat eine ganze Menge Apps für die verschiedenen Plattformen. Es steht für Freiheit, sowie Open Source. Aber seht selbst:

Direktlink

Mastodon kann Twitter (Stand: Heute) natürlich noch lange nicht das Wasser reichen. Technisch schon, doch nicht im Bezug auf die Reichweite. Allerdings kommen mehr und mehr Nutzer auf die Plattform, die nicht nur aus der üblichen Nerd und Privacy Filterbubble stammen. Schaut doch einfach mal vorbei auf joinmastodon.org und vielleicht bleibt Mastodon nicht nur das Twitter von früher, sondern wird sogar das Twitter der Zukunft.

Die Toots - so der Name der verfassten Beiträge - kann man übrigens datenschutzkonform auf Webseiten und Blogs einbinden. So sieht das dann aus:

Laminim Netlabel Archiv

Logolaminim02

Das damalige Netlabel Laminim.net ging 2005 an den Start und wurde von Oliver S. und meiner Wenigkeit initiiert. Das ist nun schon eine halbe Ewigkeit her und irgendwie finde ich es immer noch ein wenig schade, dass diese Geschichte nicht weiter ging. Wer weiß, was sich daraus hätte entwickeln können. Nunja, die Erde dreht sich weiter.

Es war schon lange geplant, den kleinen Katalog des Labels hier und im Internet Archive zu verewigen, damit die Musik nicht irgendwann komplett aus dem Netz verschwunden ist, wie es bei vielen anderen Veröffentlichungen aus der Netaudio-Ära der Fall war. Und so könnt Ihr nun die drei EP´s auf Archive.org bekommen, was hoffentlich auch im Sinne von Oli ist.

Die wunderbare Artwork kam jeweils von Rich.vom.Dorf der bis heute eine beeindruckende Karriere hingelegt hat.

Lizenz der Werke: CC BY-NC-ND

lam001

Laminim001 cover websize

Artist: Various Artist
Title: Winter Compilation



Direktlink - Download

lam002

Lam002 websize

Artist: Yoursck vs. Martin Schulte
Title: Core of Diffusion



Direktlink - Download

lam003

Lam003 cover 600x600

Artist: Markus Masuhr
Title: Black Camera Syndrom EP



Direktlink - Download

Hustache - Wrong EP

Waehlscheibe ist nach etwas mehr, als einem Jahr zurück und präsentiert mit der Wrong EP, das ziemlich gelungene Debut Release des jungen, französischen Producers Hustache aus Toulouse. Hustache bringt uns hierauf drei zeitlos dahinfliegende Dubtech-Tunes, die für die relaxten Momente, als auch für den Dancefloor gleichermaßen geeignet sind.



Artist: Hustache
Label: Waehlscheibe

Hustache

RLHBSLCN - 30 Huevo Mi Patrona

Der Festivalsommer kommt und so, wie sich das abzeichnet, wird auch in diesem Jahr vielerorts die Langsamkeit im House zu finden sein. Ich habe da nix dagegen, denn das passt ganz wunderbar. Nicolas Behler aka RLHBSLCN treibt sich viel in Europa um, ist aber eigentlich Argentinier. In seiner Heimtstadt Mendoza nahm er das Album "30 Huevo Mi Patrona" auf, was auf dem Label YNFND (You need Friends, not Diskos) erschienen ist und dem man eindeutig die südamerikanischen Wurzeln entnehmen kann. Favoriten sind die Tunes "Pershki" und "Taha", doch das Album funktioniert auch perfekt als Gesamtwerk zwischen Chill und Festivalwiese.



Artist: RLHBSLCN
Video des Titel-Tracks: Vimeo
Label: http://www.ynfnd.com

30HuevoMiPatrona
  • Blog