Riesengebirge



In den Herbstferien war ich mit meiner Tochter für vier Tage im polnisch-tschechischen Riesengebirge. Kindheitserinnerungen auffrischen, Natur, sowie die Ruhe genießen und mal wieder Berge sehen. Entschleunigen war das Stichwort und es tat unglaublich gut. Die Natur hatte für uns einen bunten Herbstmix parat. Von Sonne, über Nebel, Regen Schnee und Eisregen war alles dabei, so dass man sich stets freute in die urigen, nach Knoblauch-Suppe riechenden Berg-Bauden einzukehren..

BergbaudeBouda Bílé Labe - Weiße Elb-Baude

Was sich im Video oben so friedlich und gemütlich durch den Wald schlängelt, ist die Elbe, die im Riesengebirge entspringt. Ich könnte ihr stundenlang zusehen, doch wir waren zum Wandern da. Und so haben wir knapp 60 Kilometer zu Fuß zurückgelegt, aufgeteilt in zwei größere und zwei kleinere Touren. Die zwei größeren Touren habe ich getrackt und auf Komoot hochgeladen. Falls das also jemand nachwandern möchte.. Bitteschön:

Tour 1 - Elbfall Baude - Elbquelle - Spindler Baude
Tour 2 - Weiße Elbe, Wiesenbaude, Kammweg, Spindlerbaude

Hier ein paar Bilder von den Touren. Den Rest gibt es im Album: Riesengebirge

SpindlermühleSpindlermühle - Hauptort - Elbe

Elbe-LabeDie kleine Elbe im Wald

Wanderweg im NebelTrail im Nebel

Weisse ElbeWeiße Elbe

NatureMystische Natur

EnjoyTheSilenceEnjoy the Silence

WanderwegTrail

Brücke über die weiße ElbeBrücke über die Weiße Elbe

Fog in the ForestNebel - Wald und kleine Wasserfälle

Blick vom ElbfallBlick von der Elbfall-Baude ins Tal

IMG 0237Shroom

IMG 0231Verteidigungsanlage aus dem 2. Weltkrieg

IMG 0319Die Quelle der Elbe

IMG 0357Trail

SnapseedTotholz

Babe Roots - Remixes EP

Wer musikalisch etwas mit Rhythm & Sound anfangen kann, sollte sich unbedingt mal die neueste Scheibe von Echochord anschauen. Die "Remixes EP" nimmt sich darauf Tunes von Babe Roots vor, die von deren gleichnamigen Debutalbum, aus dem Jahre 2017 stammen. Die Reworks kommen von DB1, Felix K, Forest Drive, Mike Schommer und von den Babe Roots selbst. Feines Ding!



Artist: Babe Roots
Label: http://www.echocord.com

Baberoots

Simone Bauer - Arcadia

Sure Thing ist eine amerikanische Event und Techno-Podcast Reihe, die bereits 80 Ausgaben auf dem Buckel hat. Aufgefallen ist Sie mir allerdings erst jetzt, durch die Arcadia EP des Italieners Simone Bauer. Mit dieser fungiert Sure Thing nun auch als Label und legt zum Debut eine schöne Ambient-Tech Platte auf, die die aktuell trüben Tage etwas erträglicher werden lässt.



Artist: Simone Bauer

Arcadia

Zur Thomas Cook Pleite

Die auf mehreren Ebenen, intensivsten fünf Arbeitstage meines Berufslebens sind Geschichte. Thomas Cook Plc ist am Montag Pleite gegangen und erschütterte damit die gesamte Touristik-Branche, Urlauber, Menschen. Wie das Ganze ablief war ein Skandal. Man kam - selbst wir als Travel Agents - nur häppchenweise an Informationen und erst am Mittwoch, durch die Insolvenz der deutschen Tochtergesellschaften, war dieser unerträgliche Schwebezustand für viele, der Beteiligten vorbei. Nun konnte man endlich konkretere Aussagen treffen und den Kunden sinnvoll helfen, zum Beispiel beim Anmelden von Ansprüchen, an den Insolvenzversicherer des Reiseveranstalters. Viel mehr, will ich dazu hier gar nicht ins Detail gehen. Es war und ist auf jeden Fall hart, zudem wird es Gerichte sicher noch lange beschäftigen.

Erschüttert hat es mich zudem, das ganze Thema im Netz und Social Web zu verfolgen. Hetze, Hass und Schadenfreude gegen Urlauber und Arbeiter des Konzerns, gegen Deutschland und die Wirtschaft an sich, kamen natürlich aus der rechten Ecke, was ja nix Neues ist. Wenn man diese allerdings ausblendet, stellt man mittlerweile fest, dass sich die richtige und überaus wichtige Friday-For-Future Bewegung, im Hass und Hetz-Niveau so langsam den ewig gestrigen anpasst, was ich sehr bedaure.

Dabei vergisst die neunmalkluge Jugend, die sich völlig zu Recht für den Klimaschutz einsetzt, dass Tourismus nicht nur klimaschädliches Fliegen bedeutet, denn der Anteil an Flugreisen, liegt bei ungefähr 40 Prozent.

Das das immer noch zu hoch ist, ist klar. Klar ist aber auch, dass der Tourismus im Wandel ist und immer mehr Trends zu sanften, nachhaltigen Reisen zu erkennen sind. Und gerade die nachhaltigen Urlauber, die zum Beispiel mit der Bahn in ein, bei Thomas Cook gebuchtes Hotel fahren, sind jetzt die, die am meisten geschädigt sind. Sie nämlich, haben keine Pauschalreise und sind demnach auch nicht über die Insolvenzversicherung des Veranstalters abgesichert. Schadenfreude und Hohn ist für diese Urlauber, aber auch für viele Andere, ein Schlag in die Fresse und unangebracht.

Schlußendlich stecken hinter vielen Einzelschicksalen dieser Pleite, Menschen. Menschen, aus vielen sozialen Schichten. Eine grüne Bewegung sollte sich dessen bewusst sein, bei seinen Leisten bleiben und Hass, als auch Hetze den Volltrotteln überlassen.

Circles & Stones - Various Gems I

Die Berliner DJ Booking Agentur Circles & Stones kennen sicherlich die meisten von Euch, die sich auf dieses Blog verirren. Dahinter stecken nämlich Sarah Kreis und Caleesi, die auf vielen Festivals, die Leute begeistern. Es ist kein Geheimnis, dass ich die Sets der Beiden sehr gerne höre und deshalb ist die Freude groß, dass Circles & Stones im Juli eine erste EP an den Start gebracht hat und weitere Label Aktivitäten folgen sollen.

Auf der Debut EP - "Various Gems I" - ist die A-Seite mit den wunderschönen Sommer-Festival Tune "Cloud 9" von Thomas Atzmann, sowie O/Y´s Interpretation von Robosonics "Kabale & Liebe" bestückt. Die B-Seite der Platte startet mit Arutani´s "Back in Time", der etwas weniger verfrickelt ist, wie ich das sonst so von dem Schweizer kenne. Zum Abschluss dann noch Midas 104 mit "Quixotopia", was gleichzeitig auch mein Favorit des ersten Releases ist.



Label: Circles & Stones
Artists: Thomas Atzmann | O/Y | Arutani | Midas 104

Various Gems Circles and Stones